„Woher kommen die Töne und wo gehen sie hin?“ fragte der Abendstern.
Die Mutter erklärte ihm, dass die Klänge aus dem Inneren der Schale quellen und ihren Weg unmittelbar in jeden noch so verborgenen Winkel des Körpers finden,

um ihn zu berühren, ihn zu bewegen, ungeschützte Stellen einzuhüllen und unsichtbare Wunden mit ihren Tönen zu streicheln.
„Außerdem…“, fügte sie lächelnd hinzu, „findet der ruhelose Geist einen Moment des Atemschöpfens.-Das lässt uns in Frieden schlafen.“

Klangschalen können mit ihrem langanhaltenden und leiser werdenden Klang die Aufmerksamkeit des Kindes in die Stille mitnehmen.

IMG_3690 (002).JPG

Klänge werden über verschiedene Sinne wahrgenommen.

Sie berühren uns ganzheitlich.

Fantasiereisen und Klanggeschichten erleichtern dem Kind das Loslassen
von negativen Gefühlen, wie Angst,
Wut etc. und helfen bei der Entspannung und der Selbstregulation .

Klänge regen die Gehirnwellenakivität an  fördern die Neuroplastivität und helfen neue Nervenbahnen zwischen rechter und linker Hirnhälfte zu schaffen.

Bei einer Klangmassage kann das Kind seinen Körper besser wahrnehmen und spüren, ganz bei sich sein und so Ruhe finden und auftanken.

Klänge sprechen direkt das Herz an.
Sie beruhigen und erinnern uns an den Mutterleib und unseren Ursprung.

 

Das limbische System kann entspannen...
Kinder können so
leichter und stressfreier lernen.

IMG_2417.JPG