Meine erste eigene Erfahrung mit einer Klangbehandlung auf einem Liegemonochord war für mich eine aussergewöhnliche und prägende Erfahrung.

Getragen und umhüllt von den Klängen, konnte ich sehr schnell und  tief entspannen.
Ein sehr angenehmes, irgendwie bekanntes und wohltuendes Gefühl stellte sich sofort ein. Ich fühlte mich „angekommen“ und „geborgen“. Die teils sphärischen, ungewohnten und dennoch vertrauten Klänge, waren überall in mir und um mich herum zu spüren und zu hören.
Ich konnte eintauchen, loslassen, einfach sein, ohne Zeit und Raum.
Nach der Klangbehandlung fühlte ich mich leicht, glücklich und sehr entspannt und ausgeglichen, jedoch auch wach, klar und konzentriert.

In dieser Nacht schlief ich sehr erholsam und tief. Es schwingte und klingte noch lange nach in mir.

Mein Herz war tief und nachhaltig berührt worden.

Von diesem Augenblick an, war ich "Feuer und Flamme" für das Thema "Klang und Schwingung".

Es folgten viele weitere Schritte:
Zuerst gönnte ich mir regelmässige Monochordbehandlungen.

Später dann auch Klangschalenmassagen, welche mir den ersten Kontakt mit den faszinierenden Klängen und Schwingungen der Klangschalen ermöglichten.
Ich las und recherchierte alles, was mir zum Thema Klang begegnete.
Neue, ungeahnte Energien machten sich bei mir bemerkbar und bewegten meine Seele.

Nach meiner ersten Klangerfahrung dauerte es kein Jahr lang, und ich hatte die Ausbildung zur Peter Hess®- Klangpraktikerin erfolgreich abgeschlossen und eine zusätzliche Weiterbildung zur Peter Hess®-Klangpädagogin gestartet.

Zu Hause richtetet ich in kürzester Zeit mein Klangzimmer ein. Alles Mobiliar und Dekoration war im Haus bereits vorhanden und schien nur auf den passenden Einsatz zu warten. Meine Klangschalen suchte ich liebevoll aus und klingte sie ein.

Per Zufall stiess ich bei der Planung einer Ferienreise auf einen für mich geeigneten Klangliegen- Bauer. Dieser baute mit viel Herzblut und Können meine Klangliege aus den passenden Hölzern.
Sie hat eine wunderschöne Cello- Form und eine harmonischen Cis Stimmung in 432 Hertz.
Zugegeben, der Transport war ein kleines Abenteuer. Schlussendlich ist er jedoch mit einer Portion Glück und Dank dem grossen und unermüdlichen Einsatz meines lieben und allzeit unterstützenden Mannes geglückt .

Mein „Klang im Herz“- Raum war geboren.